Cyber Defense

Cyber Defense: KDM kooperiert mit Top-IT-Spezialisten

Immer mehr Cyberangriffe in Deutschland: Das Risiko einer Bedrohung durch Manipulation von Konto- und Finanzdaten wie auch durch das Ausspähen und Abfangen von Daten wächst rasant. Die Frankfurter Agentur KDM Sicherheitsconsulting hat auf diese Entwicklung reagiert und eine Kooperation von hochqualifizierten IT-Spezialisten initiiert: “Es ist unsere Aufgabe, Unternehmen und Organisationen optimal vor Bedrohungen zu schützen”, sagt Geschäftsführer Klaus-Dieter Matschke. “Wir bieten präventive Unterstützung an, wollen aber auch im Ernstfall bestmögliche Hilfe bieten können.

Das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden nennt die Zahlen: Bei der Polizei wurden im letzten Jahr 108.474 Cyberangriffe gemeldet, knapp 8 Prozent mehr als im Vorjahr. Im aktuellen “Bundeslagebild Cybercrime 2020” des BKA heißt es dazu: “Das Gefährdungspotenzial, welches von Cyberangriffen ausgeht, ist weiterhin auf einem hohen Niveau.”

Beim Branchenverband Bitkom schreibt: “Angriffsziel deutsche Wirtschaft: mehr als 100 Milliarden Euro Schaden pro Jahr”. Drei von vier Unternehmen seien bereits Opfer von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geworden.

Die Dunkelziffer dürfte in beiden Fällen deutlich höher ausfallen. Denn niemand spricht gerne darüber: Mit Spionage, Datendiebstahl und Sabotage geht schließlich oftmals ein enormer Reputationsverlust für die eigene Firma einher. 

Die Kriminellen dringen in digitale Infrastrukturen ein, gewinnen die Kontrolle über Systeme und Netzwerke und saugen unbemerkt Daten ab. Manchmal legen sie die komplette Infrastruktur lahm und verlangen dann für das Freischalten der Systeme ein hohes Lösegeld. Cyber-Crime ist längst zu einem industriellen Milliardengeschäft geworden.

Die Computertechnologie kennt ein ganzes Arsenal an vorbeugenden Schutzmaßnahmen. Doch professionelle Hacker lassen sich dadurch nur bedingt abhalten. Für einen zuverlässigen Schutz ist deshalb ein ganzes Bündel an Maßnahmen notwendig – und vor allem Experten, die in der Lage sind, zielgerichtete Gegenmaßnahmen einzuleiten, frühzeitig, möglichst vor dem Angriff.

Das ist der Ansatz von KDM Sicherheitsconsulting. Hier arbeiten ausschließlich hochprofessionelle Spezialisten, die ihre beruflichen Erfahrungen bei Landes- und Bundespolizeibehörden, beim Zoll und bei der Steuerfahndung, bei Nachrichtendiensten sowie in Bereichen der Sicherheitstechnik gesammelt haben. Sie kooperieren weltweit mit Branchenprofis, was eine erfolgreiche Aufklärung auch bei ganz neuen Erscheinungsformen der Wirtschaftskriminalität ermöglicht.

Um im Bereich Cyber Defense noch wirksamer helfen zu können, kooperiert KDM jetzt mit Benjamin Kunz-Mejri. Der renommierte IT-Sicherheitsspezialist und Penetrationstester kommt ursprünglich aus der Hacker-Szene. Zu seinen Forschungsgebieten gehören Sicherheitslücken in Computersystemen, Bug Bounties, die Sicherheit von E-Payment-Zahlungsdiensten und der Schutz der Privatsphäre. Mit seiner Evolution Security GmbH (Sitz: Kassel) bietet Benjamin Kunz-Mejri maßgeschneiderte automatisierte und manuelle White-Box / Black-Box Penetrationstests sowie Beratungen und Sicherheitsanalysen, um Software, Web-Anwendungen, Online-Dienste oder Netzwerke in Unternehmen beständig abzusichern.

Neu im KDM-Team “Consulting Cyber Controll” ist auch Mark T. Hofmann. Der Kriminal- & Geheimdienstanalyst („Profiler“) hilft Polizei, Geheimdiensten, Unternehmen und Führungskräften dabei, Verhalten zu analysieren, um die Motive dahinter zu durchschauen. Der studierte Wirtschaftspsychologe hat sich auf das Profiling und psychologische Ansätze spezialisiert und wissenschaftliche Interviews mit Kriminellen, Psychopathen und Hackern geführt, um die Innenperspektive zu verstehen.

Klaus-Dieter Matschke: “Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit diesen hochqualifizierten Spezialisten. So können wir Unternehmen effektiv helfen, sich vor Cyberattacken zu schützen. Sollte der Schadensfall bereits eingetreten sein, sorgen wir dafür, dass der wirtschaftliche Schaden schnellstmöglich unter Kontrolle gebracht wird.”