KDM: Bedürfnis nach mehr Sicherheit steigt seit Jahren

Deutschlands Reiche investieren in Sicherheitstechnik, weil sie sich vor Kriminellen fürchten. Wirtschaftswoche berichtet, dass spezialisierte Mittelständler von diesem Trend profitieren würden. Als Sicherheitsexperte wurde Klaus-Dieter Matschke dazu befragt.

In dem Bericht “Panzerglas de luxe” heißt es:

“Tatsächlich hat die Angst um das heimische Hab und Gut in den vergangenen Jahren in Deutschland deutlich zugenommen. Satte 4,4 Milliarden Euro werden 2018 nach Prognosen des Bundesverbands Sicherheitstechnik (BHE) alleine im Bereich der elektronischen Sicherungstechnik umgesetzt. Zu dem neuen Rekordwert trägt besonders das massive Umsatzwachstum bei der Videoüberwachung und der Meldetechnik bei Einbrüchen bei.

Klaus-Dieter Matschke, Präsident des Fachverbands Deutscher Sicherheits-Unternehmensberater (FSUB), beobachtet das gestiegene Sicherheitsbedürfnis seit Jahren. “Besonders ausgeprägt ist dieses Bedürfnis bei Wohlhabenden und Reichen”, so Matschke.”

Wirtschaftswoche vom 21. Dezember 2018